Navigationsleiste

Menü überspringen

Magnetfeldtherapie und  "Pulsierende Signal Therapie"

 

Anwendung und Kosten!
 

Die Therapie wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Einige Privatversicherungen vergüten die Anwendung wenn sie durch einen Arzt erfolgt. Nach der Gebührenordnung für Ärzte (A5802) betragen die Kosten € 21 pro Sitzung. Die Anwendung dauert ca. 30 Minuten und sollte 2 x wöchentlich über 5 Wochen erfolgen. Eine ärztliche Beratung, ob diese Therapie für Ihre Erkrakung sinnvoll ist erfolgt durch unseren Arzt in der Reha am Kaifu.

 

Laut  Hamburgischer Beihilfeverordnung werden die Kosten für Magnetfeldtherapie bei folgenden Diagnosen übernommen:

  • Atrophe Pseudoarthose

  • Endoprothesenlockerung

  • Idiopathische Hüftkopfnekrose

  • Verzögerte Knochenbruchheilung

In der Leistungsordnung der Postbeamten Krankenkasse B lautest die Formulierung:

"Die Therapie mit Magnetfeldern ist wissenschaftlich allgemein  anerkannt (= bhf+ef) für die Behandlung der atrophen Pseudarthrose sowie bei Endoprothesenlockerung, idiopathischer Hüftnekrose und verzögerter Knochenbruchheilung, wenn sie in Verbindung mit einer sachgerechten chirurgischen Therapie durchgeführt wird."

 

In Deutschland ist die wissenschaftliche Anerkennung der Magnetfeldtherapie oder Pulsierenden Signal Therapie nicht gegeben.